Samstag, 19. März 2016

Rezension ~ Wenn du mich siehst ~

Wenn du mich siehst
Nicholas Sparks
Heyne Verlag
Gebunden
19,99
576 Seiten





Klappentext
Erkenne die Liebe. Erkenne die Gefahr.
Mitten auf einer einsamen nächtlichen Landstraße hat die 28-jährige Maria eine Reifenpanne. Ein Wagen hält, ein bedrohlich muskelbepackter Mann mit Schlägervisage steigt aus – und wechselt ihr freundlich den Reifen. Colin Hancock hat schon viele dumme Entscheidungen in seinem Leben getroffen und bitter dafür büßen müssen, eine Beziehung ist das Letzte, was er sucht. Doch so wenig Maria und Colin zusammenzupassen scheinen und so sehr sie sich auch dagegen wehren: Sie verlieben sich rettungslos ineinander. Aber ihnen droht größte Gefahr, denn ein finsteres Kapitel aus ihrer Vergangenheit holt Maria ein und lässt sie um ihr Leben fürchten. Werden die alten Dämonen alles zerstören, oder kann ihre Liebe Colin und Maria in der dunkelsten Stunde retten?

Meine Meinung
Meine Erwartungen waren recht simpel an dieses Buch: ein klassischer Sparks! 
Die, die schon mal einen Roman von ihm gelesen haben wissen sicherlich wovon ich rede. Für die, die es noch nicht wissen: ein Hauch ( manchmal auch zwei oder drei ) Kitsch, ganz viel Romantik und zwei einsame Seelen, die zueinander finden.
Mein letzter Sparks-Roman ist schon einige Jahre her, weshalb ich mich nur umso mehr auf oberen gefreut habe. Und jetzt kommen wir zu dem, was ich bekommen habe!
Ich werde in dieser Rezension mal nichts zur eigentlichen Geschichte schreiben, das wird sehr gut im Klappentext beschrieben und so laufe ich auch nicht Gefahr zu spoilern ;)
Daher beginne ich dieses Mal mit den Charakteren. 
Maria, 28, Anwältin, hat spanische Wurzeln und eine enge Bindung zu ihrer Familie und großen Verwandtschaft. Sie ist ehrgeizig, strebt große Ziele im Beruf an und hat eine schicke Eigentumswohnung. Was sie nicht hat: einen Freund. 
Colin, 28, ist Student und will Lehrer werden. Nicht gerade einfach, wenn ein Polizist darauf wartet, dass er einen dummen Fehler macht. Denn Colin hat eine Vergangenheit voller Gewalt und Straftaten hinter sich und nur noch eine Chance auf eine Zukunft, die nicht hinter Gittern endet. 
Und natürlich wäre es kein klassischer Sparks, wenn sich die beiden nach einer Reihe zufälliger Begegnungen nicht ineinander verlieben würden! Daher liest man so etwas ja :D
Was die Figuren und die Lovestory angeht muss ich leider gestehen leicht enttäuscht gewesen zu sein. Sie wirkten mir etwas zu flach und nicht so dermaßen komplex, wie ich es von Sparks gewöhnt bin. Auch ihre Liebesgeschichte ist an einigen Stellen zu offensichtlich und zu schnell passiert.
Das Hauptaugenmerk dieses Romans, und auch der Teil der mir am besten gefallen hat, liegt auf den Thrillerelementen. Wie schon in "Wie ein Licht in der Nacht" für mich deutlich wurde, hat Sparks ein gutes Händchen dafür, Spannung durch eben erwähnte in seine Geschichte zu bringen und überzeugte mich auch dieses Mal damit. Und wer glaubt man findet leicht heraus, wer am Ende Marias Stalker ist, der ist ganz schief gewickelt, es bleibt nämlich spannend bis zum Schluss!
Seinem Erzähstil ist er wie immer treu geblieben, holt gerne weit aus, um durch vergange Ereignisse zu erklären, wieso seine Figuren geworden sind wie sie sind, in manchen Kapiteln allerdings etwas zu weit. Nichts desto trotz findet man sich gut in die Geschichte und die Gefühlswelt der Protagonisten ein und bekommt ein gutes Bild über ihre bisherige Entwicklung.
Sein Schreibstil ist gewohnt gut, er beschreibt viel und detailliert und man kann deutlich rauslesen, dass er gut recherchiert hat und weiß wovon er schreibt. Weiterhin macht er genau an den richtigen Stellen eine Pause, wählt das Kapitelende mit Bedacht und erzeugt somit eine wunderbare Spannung, die einen dazu treibt weiterzulesen.

Mein Fazit
Dieser Roman ist meiner Meinung nach von der Romanze und den Charakteren leicht ausbaufähig, vom Thrilleranteil jedoch genau richtig und wegen eben diesem empfehle ich dieses Buch auch weiter. Ganz besonders für die, die auf nicht allzu viel Kitsch und dafür eine gute Story stehen. Und natürlich an Sparks-Fans, die mal eine andere Seite an ihm kennen lernen möchten! :) 


PS: Ich bedanke mich beim Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar :)

Kommentare:

  1. Hallo,

    das klingt nach einem tollen Buch.
    Danke für deine Meinung! Vielleicht werde ich es mir auch zulegen.

    Liebe Grüße,
    Vanessa
    vanessasbuecherregal.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Wünsche viel Spaß damit, wenn es soweit ist ;)

      LG
      Kathi :)

      Löschen